+491777725777 info@schwarmgold.de
  1. Ableger

Standortwechsel

14

AUGUST, 2017

Ableger
Königin
Brut

Die Sorgen mit dem 1. Ableger nehmen kein Ende. Nachdem nun die zweite nachgezogene Königin (s. im letzten Blog) gefunden wurde, musste nun leider wegen der hohen Milbenzahl eine Notbehandlung mit 60%iger AS durchgeführt werden. Wie war der Behandlungserfolg und wie geht´s nun weiter?

Der Nassenheider Verdunster lieferte wie zu erwarten ein gutes Ergebnis und nachdem der Urlaub nun zu Ende war, habe ich sogleich einen Check-Up durchgeführt.

Der erste Blick verriet wieder nix Gutes. Der Futtersirup, den ich vor dem Urlaub (vor 12 Tagen) eingefüllt hatte, war unangetastet, es war auch keine einzige Biene im Futtertrog zu sehen, außer… 5 WESPEN! Oje, also wurde mein erster Ableger geräubert, denn das Flugloch war zwar auf 1 Bienenbreite und – höhe eingeengt, jedoch befand sich keine Wächterbiene davor/darin/dahinter. Die Wespen flogen ein und aus, wie sie wollten. Bei einem Blick auf die Waben ergab sich ein ebenso trauriges Bild. Die Zahl der Arbeiterinnen hatte sich verringert, die Königin, die auf den Bruträhmchen saß, hatte zwar gestiftet, aber soo wenig, so dass also kaum noch Brut vorhanden war. Ok, ich dachte mir, diegerade erst beendete AS-Behandlung ist ihr noch etwas auf den Hinterleib geschlagen, gebe ich ihr noch einmal 5 Tage Zeit. Beute wieder zu und mit wiederum großem Bangen die 5 Tage abgewartet.

Keine Brut, wenig Bienenmasse, wenigstens Nektar

Trauriges Bild vom Ableger 1

Nachdem die 5 Tage wie im Schleichtempo vergangen waren, schaute ich nun endlich wieder rein. Oje oje, das Bild, das sich mir zeigte, war noch schlimmer als vorher. Keine Brut mehr vorhanden und auch die Königin fand ich nun nicht mehr. 2 angefangene offene Spielzellen waren zu sehen, aber es konnte ja keine Larve drin sein, da jegliche Brut fehlte. Lediglich Nektar und Pollen wurde noch eingetragen.

Ich entschied mich kurzerhand, eine neue Königin zu besorgen, die ich auch prompt innerhalb des Imkerverein Steglitz zum nächsten Tag vermittelt bekam. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Jungimker Martin!

Außerdem hatte ich mir überlegt, dass ich den Ableger erst einmal vom Stand wegnehme, um weitere Räuberei vorzubeugen. So holte ich die Beute kurzfristig ganz in meine Nähe, baute schnell ein Gestell auf, setzte die Beute auf und öffnete das Flugloch. Die neue F1-Carnica-Königin setzte ich in einem Versandkäfig mit Futterteig zwischen die Waben und hoffte, dass die neue nicht gleich abgestochen wird. Und so verging die erste Nacht,… 24 Stunden später schaute ich nach dem Käfig… hmmm, die Königin saß noch immer darin und kaum Arbeiterinnen fraßen am Teig. Weitere 24 Stunden war wieder ein Blick zum Käfig… sie saß noch immer darin mit der Hälfte des Teiges. Noch einmal 24 Stunden später (also jetzt insgesamt 3 Tage später) wieder ein besorgter Blick und es bot sich die gleiche Ansicht (noch 1/4 Teig). Da mir die Zeit jetzt aber zu lang wurde und die Königin möglicherweise Schaden von dieser lahmen Truppe bekommen könnte, entschied ich mich dazu, sie nun aus dem Käfig freizulassen und in die Wabengasse einlaufen zu lassen. Das funktionierte ganz gut, es kamen Arbeiterinnen an und begannen sofort mit der Pflege der Königin. Sie verschwand in der Gasse und ich drücke jetzt ganz fest die Daumen, dass sie angenommen wird.

“Nach 3 Tagen ließ ich die Königin aus dem Käfig in die Wabengasse laufen.”

Das Freilassen der Königin war also am 13.8. Da ich aber vor dieser Aktion bereits gemerkt hatte, dass die Bienenmasse langsam aber stetig abnahm und auch keine verdeckelte Brut vorhanden war, werde ich morgen am 15.8. bei warmen Temperaturen (30°C) eine Brutwabe aus Ableger 2 überführen. Im übrigen sitzen meine zwei anderen Völker mittlerweile auf 9 Rähmchen, die Königinnen stiften wie irre und die Beuten sind voll mit Arbeiterinnen, da kann ich bestimmt ein Rähmchen mal zur Unterstützung entfernen. Hoffentlich rappelt sich Ableger 1 mit neuer Königin und neuer Brut noch rechtzeitig hoch.

Neues gibt es dann von mir, sobald ich nach ca 9 Tagen wieder eine schnelle Durchsicht gemacht habe.

Viele Bienengrüße,
Euer Mathias

UPDATE: Eine Brutwabe ohne Arbeiterinnen mit verdeckelter Brut habe ich von Volk 3 entnommen und dem Schwächling hinzugefügt. Die neue Königin habe ich glücklicherweise auch im Ableger 1 gefunden.

Schwarmgold Logo

Möchtest Du alle Neuigkeiten in meinem Blog erfahren?

Trage Dich unten mit Deiner Email-Adresse ein und erhalte den Newsletter von Schwarmgold.

Du hast Dich erfolgreich zum Newsletter angemeldet und bleibst jetzt immer auf dem neuesten Stand der Schwarmgold Imkerei!